Literatur

Schwangerschaft, Geburt und Hypnose

Hypnoaktive Geburtsvorbereitung

Liz Lorenz Wallacher,

Dipl.-Psych., Psychologische Psychotherapeutin, Ausbilderin und Supervisorin der Milton Erickson Gesellschaft für klinische Hypnose e.V. (MEG). Gründerin und Leiterin des Milton Erickson Instituts Saarbrücken. Aus- und Fortbildungen in Paartherapie/Beziehungstherapie, Verhaltenstherapie, Gesprächspsychotherapie, Gestalttherapie, systemischer Familientherapie, Körpertherapie und Hypnotherapie nach Milton H. Erickson.

Hypnoaktive Geburtsvorbereitung

Ein Kind gebären unter Hypnose? Was zunächst wie ein Abenteuer klingen mag, ist in Wirklichkeit nicht nur das älteste, sondern auch das effektivste Verfahren der psychologischen Geburtsvorbereitung und Geburtshilfe. Für die Schwangere selbst wie auch für die begleitenden Hebammen und Ärzte birgt es großen Gewinn: Schon während der Schwangerschaft hilft Selbsthypnose den Frauen, Wohlbefinden herzustellen, Schwangerschaftsbeschwerden zu lindern und der Geburt entspannt und gelassen entgegenzusehen. Der Geburtsvorgang selbst verkürzt sich oft deutlich, die ganze Geburt wird bewusster und positiver erlebt, die Gabe von Schmerzmitteln kann reduziert werden, und depressive Verstimmungen treten seltener auf. Liz Lorenz-Wallacher vermittelt in diesem Buch neben den Grundlagen der Hypnose bei Schwangerschaft und Geburt auch ein leicht zu erlernendes Selbsthypnosetraining. Anhand zahlreicher Übungen vermittelt es Frauen, wie sie ihre Schwangerschaft positiv beeinflussen und den Geburtsprozess aktiv mitsteuern können. „Ein mit viel Liebe zum Menschen und zur Sache geschriebenes Buch. Man legt es nicht mehr aus der Hand! Pflichtlektüre für alle, die schon Erfahrung mit der hypnotherapeutischen Gesprächsführung gemacht haben. Aber auch für all jene, denen der Begriff der Hypnose noch unklar ist.“ Die Hebamme 1/2004


Der erotische Raum

FRAGEN DER WEIBLICHEN SEXUALITÄT IN DER THERAPIE

Mit Beiträgen von DR. ELSBETH FREUDENFELD, MEG Leitung Tübingen

In der sexualtherapeutischen Arbeit mit Frauen zählt sexuelle Unlust zu den häufigsten Problemen. Dieses Buch gibt den verschiedenen Facetten weiblicher Erotik, wie sie in der Therapie sichtbar werden, einen angemessenen Raum. Weitere Themen sind Vaginismus, Orgasmusstörungen sowie die Rolle der Fantasien in der Therapie.



%d Bloggern gefällt das: